20.02. bis 23.02.2017: Tage der Orientierung in Erfurt für die 9. Klassen

Tage der Orientierung in Erfurt

Am 20.02.2017 war es soweit, wir die Klasse 9a und 9b starteten nach Erfurt zu den Tagen der Orientierung. Im Jugendhaus „St. Sebastian“ angekommen, durften wir nach kurzer Einweisung und dem Kennenlernen der Erzieherinnen, welche Lisa, Lara, Patricia und Vanessa hießen, unsere Zimmer beziehen. Später, als das alles erledigt war, gab es dann Kaffeetrinken. Auch hier gab es noch eine kurze Einweisung in die Hausordnung durch das Personal. Nach dem Kaffeetrinken begann dann die erste Themeneinheit. Unser Thema drehte sich rund um Beziehungen, vom Ich- zum Du- zum Wir. In der ersten Themeneinheit ging es erst einmal rund um das gegenseitige Kennenlernen. Nach einiger Teamarbeit gab es dann Abendbrot. Jeden Abend war ein Buffet mit großer Auswahl an Wurst, Käse und Salat aufgebaut. Für das Abräumen und Decken der Tische waren wir Schüler selbst verantwortlich. Zum Ausklang des Tages trafen wir uns dann alle in der Kapelle zum ersten Abendimpuls. Hier wurde der erste Tag noch einmal zusammengefasst. Hierzu zogen wir alle die Schuhe aus, und legten uns auf den mit Decken ausgelegten Boden, machten es uns bequem und lauschten der Geschichte, die Lisa uns vorlas und welche von entspannender Musik begleitet wurde. Der nächste Morgen startete praktisch mit dem Ende des vergangenen Abends. Wieder trafen wir uns in der Kapelle zum alltäglichen Morgenimpuls. Dieser diente zum Einstieg in den Tag. Als Nächstes frühstückten wir und arbeiteten dann

an den Themeneinheiten weiter. Dafür wurden wir klassenweise getrennt und starteten entweder bei Mike oder bei Vanessa. Bei Mike, der extra angereist war, lernten wir was Mobbing mit betroffenen Personen macht und wie man richtig damit umgeht. Auch hier begleitete uns die Teamarbeit auf spielerische Art und Weise. Bei Vanessa gestalteten wir unser „Traum-Du“, behandelten verschiedene Arten von Beziehungen, bauten den „Tower of Power“ und unser „Beziehungshaus“. Abends liefen wir in die Kletterhalle und gingen Bouldern. Wieder angekommen, ließen wir auch dieses Mal den Abend mit einem Abendimpuls ausklingen. Mittwochs fuhren wir nach dem Mittagessen mit dem Bus in die Erfurter Innenstadt. Dort besuchten wir zuerst eine sehr informative Domführung. Anschließend durften wir in kleinen Gruppen selbstständig die Innenstadt erkunden. Abends gingen wir dann ins Kino. Dazu hat sich jeder am Vormittag in einen Film eingewählt. Zur Auswahl standen: ,,The Badman Movie", ,,Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen", und ,,Kundschafter des Friedens". Die Mehrheit ging in ,,The Badman Movie". Als wir dann wieder im Jugendhaus „St. Sebastian“ angekommen waren, beendeten wir wie immer den Abend mit dem letzten Abendimpuls in der Kapelle. Am nächsten Morgen frühstückten wir, packten unsere Sachen, machten unsere Zimmer besenrein und beendeten unsere Themeneinheiten. Nach der Verabschiedung von allen traten wir dann die Heimreise an. Alles in allem war es eine sehr schöne, lehrreiche und mit Spaß verbundene Woche, auf die wir sicher alle mit einem Lächeln im Gesicht zurückschauen.

Anna – Marie Bollenrath