Sie sind hier: Fachbereiche Sozialkunde

04.04.2014

Schüler der Rhön - Ulstertal - Schule zu Gast im Rathaus der Stadt Geisa

„Im Rahmen des Sozialkundeunterrichtes beschäftigen wir uns derzeit mit dem Thema Kommunalpolitik und nun habt ihr die Möglichkeit, hier im Rathaussaal, wo auch das Stadtparlament tagt, Fragen an die Verantwortungsträger Eurer Heimatstadt zu stellen“, leitete Fachlehrer Bernd Hollenbach den Praxisunterricht vor Ort ein.

Die Jugendlichen stellten detaillierte und konkrete Fragen und kamen mit Martin Henkel und Martin Veltum ins Gespräch. Im Rahmen des Lehrplanes stand das Thema Kommunalpolitik in der Praxis im Fokus. Fachlehrer Bernd Hollenbach bereitete im Vorfeld mit seinen Schülern das Thema vor und es wurden neben Sachthemen auch weitere Themenkomplexe besprochen. Philipp Hergert interessierte das Thema Biosphärenreservat, Jessica Völker fragte nach den Bemühungen um die Jugend und Dominik Paul erforschte die zukünftigen Gewerbeentwicklungs- und Ansiedlungsmaßnahmen der Stadt Geisa.
Fast wie bei der Sendung „Hart aber Fair“ musste der Rathauschef, moderiert von Jonas Kath, zum Schluss zu verschiedenen Themen vorgegebene Halbsätze vervollständigen. Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger, die Förderung und Forderung unserer Jugend, Zukunftsperspektiven am Ort sowie eine solide und kluge Finanzpolitik nannte Bürgermeister Martin Henkel unter anderen als wichtige Grundlagen der Geisaer Politikausrichtung.

Martin Veltum dankte den Schülern und Fachlehrer Bernd Hollenbach für das Interesse an der Kommunalpolitik und der Stadt Geisa sowie für die sehr gute Vorbereitung der Exkursion. „Die Demokratie ist eines der aufwendigsten aber das wertvollste politische System und bei weitem keine Selbstverständlichkeit in der Welt – wir alle müssen mitmachen, dass sie lebt. Sobald ihr dürft, geht wählen, übernehmt in eurer Heimat und in der Gesellschaft Verantwortung, denn die Zukunft, das seid Ihr“, appellierte Veltum. Eine Rathausführung mit der Erläuterung der Behördenorganisation rundete die Veranstaltung ab.

Martin Veltum